Es gibt immer einen Grund zu lachen! ...und wenn es nur der Blick in den Spiegel ist.

Die Fledermaus

- Die Vollplayback-Operette -



Der Silvesterklassiker von Johann Strauß in einem neuen Gewand! Wenn sich Tunten um klassische Werke kümmern, ist das Ergebnis ein echter Knüller. Und so begeisterte die moderne Interpretation der Fledermaus zum ersten Mal zu Silvester 2006 die Zuschauer. Ungewohnt, skurril und dennoch stimmig wird der angestaubte biedere Unterhaltungsklassiker mit liebevoll kreierten und äußerst eigenwilligen Charakteren angefüllt. Nichts bleibt dabei vor den herrlichen Hintergedanken der Damendarstellerimitatorinnen sicher und so wird aus einer biederen Hausfrau eine freizügig lebende Vollalkoholikerin par Excellance, aus einem russischen Prinzen eine gescheiterte Modehusche mit starken Figurproblemen und aus einem klassischen Gesangslehrer eine rollig trällernde Socke mit entsprechendem Mundgeruch. Während der lüsterne ältere Held des Stückes zwischen diesen schrägen Figuren laut Handlungsstrang nach und nach vom Regen in die Traufe fällt und sein laszives Stubenmädchen der Reihe nach alle Männer verführt, um auf diese Weise "Karriere" zu machen, schleppt ein bisexueller und äußerst unattraktiver Gefängnisdirektor alles ab, was bei drei nicht rechtzeitig in der Zelle sitzt. Geschlecht, Alter und sexuelle Vorlieben sind ihm dabei scheinbar ebenso egal, wie Intellek, Anspruch und eigene Körperhygiene.
Gespickt ist diese wirre und irrwitzige Playback-Operette mit schrillen humoristischen Klangeinlagen, aber auch reichlich feinsinnigen Uminterpretationen der Originaltexte und Lieder. Schon allein ein Blick auf die Besetzungsliste verrät einen kurzweiligen Abend voller Unterhaltung der Extraklasse!

Die nächsten Spieltermine der Fledermaus stehen hier.